Skip to main content

Thermografie aus der Luft mit Drohne auf PV-Paneelen

Die Luftthermografie von PV-Modulen per Drohne ist ein notwendiges Verfahren für jedes Solarkraftwerk. Während Solarkraftwerke auf großen Flächen errichtet werden und die Untersuchung mit manuellen Methoden Wochen oder sogar Tage dauern kann, ist die Luftthermografie mit Drohne selbst bei großen Solarkraftwerken innerhalb weniger Stunden erledigt.

Die am Ende der Inspektionen erhaltenen Bilder werden mit den auf künstlicher Intelligenz basierenden Softwarelösungen von MapperX analysiert, um Anomalien in PV-Modulen zu erkennen, und dann in erstklassige Berichte umgewandelt, die für Benutzer leicht verständlich sind.

Um die Effizienz von Solarkraftwerken zu steigern und potenzielle Ausfälle zu erkennen, ist es von entscheidender Bedeutung, die richtigen Werkzeuge einzusetzen. In den letzten Jahren hat die Drohnentechnologie zur thermischen Inspektion von PV-Modulen den Thermografieprozessen eine neue Dimension verliehen.

Die Bedeutung der thermischen Inspektion in Solarkraftwerken

Die thermische Inspektion in Solarkraftwerken ist ein Verfahren zur Überprüfung der ordnungsgemäßen Funktion der Module und zur Steigerung der Effizienz bei der Energieerzeugung. Drohnentechnologie kann, wenn sie mit hochauflösenden Wärmebildkameras ausgestattet ist, große Flächen in kurzer Zeit scannen und die Oberflächentemperaturen von PV-Modulen präzise messen. Diese Daten werden genutzt, um mögliche Ausfälle und Energieverluste zu erkennen.

Die Bedeutung der Wärme- und RGB-Überwachung

Neben der thermischen Inspektion wird auch die RGB-Inspektion (Farbbild) zur Erkennung von Fehlern in PV-Modulen eingesetzt. RGB-Bilder können verwendet werden, um den physischen Zustand der Panels sowie visuelle Probleme wie Schmutz, Risse oder Geisterbilder zu erkennen. Wenn thermische und RGB-Inspektionen zusammen verwendet werden, ist es möglich, eine umfassendere Analyse durchzuführen und die Probleme genau zu analysieren.

Häufige Fehler bei PV-Modulen und die Rolle der Drohnentechnologie

Zu den häufigsten Ausfällen von PV-Modulen gehören Hot Spots, Risse, Verunreinigungen und Verbindungsprobleme. Die Luftinspektion per Drohne ist ein wirksames Instrument zur Erkennung solcher Fehler. Beispielsweise können Wärmebildkameras Hotspots erkennen, während hochauflösende RGB-Kameras Risse oder Verunreinigungen erkennen. Diese Daten werden in der MapperX-Software analysiert, um Fehler völlig autonom zu erkennen.
Die Kombination aus thermischen und RGB-Inspektionen gewährleistet genaue Diagnosen und liefert wertvolle Daten für die Entwicklung langfristiger Anlagenwartungsstrategien.

Die Zukunft von Solarkraftwerken wird durch eine genaue Analyse und Wartung geprägt. Luftthermografie mit PV-Panel-Drohnen eröffnet neue Horizonte in diesem Bereich und macht die Erzeugung sauberer Energie sicherer und effizienter.

MapperX in 5 Schritten

CLOUD: Übertragen Sie Ihre Fotos in die Cloud.

ORTOFOTO: MapperX konvertiert Ihre JPG-Fotos automatisch für Sie in das GEOTIFF-Format.

DIGITALE FELDER: Konvertiert fertige Orthofotos automatisch in digitale Zwillinge, die Sie in großen Datenmengen im Internet anzeigen können.

KÜNSTLICHE INTELLIGENZ: Nach der Untersuchung der digitalen Felder mit Bildverarbeitungstechniken erkennt es Fehler anhand der Temperaturdaten der Panels. Erkennt und klassifiziert Fehler mit Entscheidungsalgorithmen der künstlichen Intelligenz.

BERICHTERSTATTUNG: MapperX erstellt nach Abschluss der Analyse und Inspektion digitaler Felder mit künstlicher Intelligenz einen erstklassigen technischen Fehlerbericht.

MapperX erkennt Anomalien in Panels durch die Analyse von Wärme- und RGB-Bildern, die von einem unbemannten Luftfahrzeug (UAV) aufgenommen wurden.

Der Arbeitsprozess von MapperX ist wie folgt:

  • Wärme- und RGB-Bilder werden von einem von MapperX unterstützten UAV im Solarkraftwerk erfasst.
  • MapperX-Software verwendet Algorithmen der künstlichen Intelligenz, um diese Bilder zu analysieren.
  • Anomalien in Wärme- und RGB-Bildern werden von der MapperX-Software erkannt.
  • Anomalien werden von der MapperX-Software nach Weltstandards gemeldet.

MapperX ist eine Software, die dabei hilft, die Effizienz von Solarkraftwerken zu verbessern. Durch die frühzeitige Erkennung von Ausfällen von PV-Modulen trägt es dazu bei, die Wartungskosten zu senken und die Energieproduktion zu steigern.

Die Hauptvorteile von MapperX sind folgende:

  • Frühzeitige Erkennung von Panelausfällen
  • Reduzierte Wartungskosten
  • Erhöhte Energieproduktion
  • Erhöhte betriebliche Effizienz
  • Reduzierung des Risikos menschlicher Fehler

MapperX ist eine weit verbreitete Software für Solarkraftwerke. Es wird in großen und kleinen Solarkraftwerken in vielen Ländern der Welt eingesetzt.

Visit the website to learn more about “Solar Power Plants How Much Electricity Does it Generate?” Follow our LinkedIn MapperX account for up-to-date content.